Anájikon

19,50

Artikelnummer: ECMNS 2545CD 28948185580 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Anájikon, das zweite ECM-Album der in Athen geborenen und in München lebenden Komponistin Konstantia Gourzi. Es beginnt mit einer einer Hommage à Mozart, in drei Dialogen für Viola und Piano, op.56: I con eleganza, intense, dancing; II singing, sostenuto, dreamish; III scherzoso, ma calmo. Nils Mönkemeyer Viola und William Youn Piano spielen die stetig fliessende, achtsam ziselierte Komposition, die Ruhe und Gelassenheit verbreitet. Im zweiten Stück, Ny-él, Two Angels in the White Garden dirigiert Konstantia Gourzi das Lucerne Academy Orchestra und erklärt: „Ich sehe das Komponieren und Dirigieren als Einheit, als eine untrennbare Beziehung“. Zum Abschluss hören wir ihr inniges Streichquartett Anájikon, The Angel in the Blue Garden, gespielt vom Minguet Quartett. In Gourzis Klangsprache verschmelzen immer wieder Elemente verschiedener Musiktraditionen, und Ost und West treten in einen Dialog. Es lohnt sich Anájikon zu hören und den in englischer Sprache verfassten Text von Paul Griffith zu lesen.  www.konstantiagourzi.com/anajikon/

Zusätzliche Informationen

Komponist

,

Artist

VÖ Datum

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Anájikon“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.