Beyond Addis

16,50

Cont. Jazz & Funk inspired by Ethiopian Sounds from the 70s

Artikelnummer: US 0452CD 4015700000000 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Jenseits von Afrika: „Ethio-Jazz“ aus aller Welt. In den Jahren 1969 bis 1974 erlebte Äthiopien eine kulturelle Blütezeit. Auch musikalisch. Soul und Funk, Jazz und Fusion vermischten sich mit dem reichen Erbe äthiopischer Musik zu einem auch heute noch faszinierenden Sound. Der große Meister dieses revolutionären Mixes war Mulatu Astatke, legendär sein Treffen mit Duke Ellington, der 1972 nach Addis Abeba kam, um sich dort äthiopische Musik in Jazzarrangements übersetzen zu lassen. Der Franzose Francis Falceto begann bereits Mitte der 90er-Jahre mit der Wiederveröffentlichung äthiopischer Musik jener Zeit. Die Reihe „Ethiopiques“ ist mittlerweile auf ca. 30 CDs angewachsen und hat Musiker in aller Welt inspiriert. Die Compilation „Beyond Addis“ wirft einen Blick auf dieses Erbe der äthiopischen Musik. Hier sind viele der besten Bands und Musiker zu hören, die vom „Ethio Jazz Sound of Swinging Addis“ beeinflusst wurden: von den Heliocentrics aus London bis zu den Whitefield Brothers aus München. Kompiliert wurde das Ganze von J. J. Whitefield. 01. WUBE,AKALE: Jawa jawa(Alternate Take) 02. HELIOCENTRICS,THE: Phantom Of The Panther 03. IMPERIAL TIGER ORCHESTRA: Yefikir woha timu 04. BUDOS BAND: Origin Of Man 05. LEE,SHAWN’S PING PONG ORCHESTRA: Ethio 06. WOIMA COLLECTIVE: Woima 07. LES FRERES SMITH: La marche des Smith 08. HECTOR,KARL & THE MALCOUNS: Girma’s Lament 09. ZAFARI: Addis ababa 10. WHITEFIELD BROTHERS: Sem yelesh 11. TRANSGRESSORS: Beyond Addis 12. TEZETA BAND: Drop It! 13. SHAOLIN AFRONAUTS,THE: The Scarab 14. DEBO BAND: Trek From Ethiopia

Zusätzliche Informationen

Artist

VÖ Datum

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Beyond Addis“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.