Arborescence

10,00

Piano solo

Artikelnummer: ECM 2338CD 28948104277 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Arborescence” bezeichnet eine bestimmte Art von Wachstumsstrukturen, bei denen sich etwas organisch ausbreitet und verzweigt, ähnlich wie sich die Wurzeln, Äste und Zweige eines Baums ihre Wege zum Wasser und Licht suchen. Der junge, vielfach preisgekrönte Pianist Aaron Parks hat seinem ECM-Debüt den Titel „Arborescence“ gegeben, weil es die Frucht einer Studiosession mit Soloimprovisationen ist, bei denen wenig vorbestimmt war und sich die Stücke, wie der Musiker selbst es ausdrückt, „wie Lebewesen“ aus dem Moment heraus entwickelten, „und die Musik sich auf ganz organische Weise ihre Richtung suchte“. Man kann in dieser Musik Einflüsse von Arvo Pärt, Paul Bley, Erik Satie oder Kenny Wheeler wie ein fernes Echo hören, aber „Arborescence“ ist letztlich etwas tief Individuelles und Intimes. Aufgenommen wurde bei gedämpftem Licht in der warmen, aber klaren Akustik der Mechanics Hall in Worcester, Massachusetts. Das ist kontemplative Instrumentalpoesie, die sich, wie Parks anmerkt, „mitunter weniger wie etwas bewusst Beabsichtigtes, sondern mehr wie etwas halb Geträumtes, halb Erinnertes anfühlte.“

Zusätzliche Informationen

Artist

,

VÖ Datum

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Arborescence“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.