Detailansicht

Bloom

ID: ECM 2549CD
Künstler: AGBABIAN,ARENI
Komponist:
VÖ Datum: 2019-04-26
Label: ECM
Region:
Stil: mit Nicolas Stocker
Typ: CD
Anzahl CDs: 1
Code: 160
Preis: 18,50 EUR   (exkl. MwST.: 15,42)
Info:
In gar nicht so seltenen Fällen sind gerade die wohlüberlegte klangliche Reduktion und ein wundervoll ausgewogenes Verhältnis zur Stille jene Voraussetzungen, die außergewöhnliche Musik in voller Pracht erblühen lassen. So zu erleben bei „Bloom“, dem ECM-Debütalbum der jungen, in Santa Monica geborenen improvisierenden Vokalistin, Pianistin, Geschichtenerzählerin, Performerin – die Liste ihrer Interessensgebiete und bisherigen Aktivitäten ließe sich noch lange fortsetzen – Areni Agbabian. Zentrales Charakteristikum ihrer außergewöhnlichen Kunst ist aber ihre familiär vorgeprägte, tiefe Verwurzelung in der armenischen Kultur, die etwa durch Neuinterpretationen des traditionellen armenischen Kirchenliedes „Anganim Arachi Ko“, der vom legendären armenischen Priester, Komponisten und Musikethnologen Komitas Vardapet überlieferten Folkore-Melodie „Garun a“ oder der populären armenischen Legende „The Water Bride“ direkten Eingang in das Album findet. In einer Reihe von Eigenkompositionen/Improvisationen fabriziert die in der Band von Tigran Hamasyan bekannt gewordene Agbabian ungemein subtile Klanggespinste und lyrische Kleinode, mit denen sie ihre außerordentlich klare und ausdrucksstarke Stimme ins ideale Licht rückt. In den intensivsten Phasen scheint sie sich den natürlichen Gegebenheiten von Zeit und Raum zu entziehen – ein Eindruck, der durch die kryptisch-poetischen Texte zusätzlich befeuert wird. Ihr kongenialer Partner ist der Schweizer Perkussionist Nicolas Stocker, ebenfalls ein Meister in der Konzentration auf das Wesentliche, der mit außergewöhnlichen Klangfarben Stimmungen zu schaffen versteht und das musikalische Geschehen feinsinnig kommentiert oder behutsam vorantreibt. ECM-Chef Manfred Eicher hat nicht nur perfekt produziert, sondern auch zwei kurze Interludien beigesteuert. „Bloom“ ist ein Album, für das man sich viel Zeit nehmen und Ruhe gönnen sollte, dann kann es seine zauberhafte Wirkung entfalten, die – es mag kitschig klingen – Balsam für die Seele ist. (Peter Füßl, Kultur Vorarlberg)

Hören Sie selbst

Anzahl:  
 


< Zurück