Detailansicht

where sparks start to fly

ID: CRACK 046CD
Künstler: SOKAL,HARRY GROOVE
Komponist:
VÖ Datum: 2013-02-15
Label: Cracked AnEgg
Region: Jazz Austria
Stil: Jazz Austria
Typ: CD
Anzahl CDs: 1
Code: 165
Preis: 18,50 EUR   (exkl. MwST.: 15,42)
Info:
 Harry Sokal (tenor saxophone), Raphael Wressnig (hammond b3 organ), Lukas Knöfler (drums)
Harry Sokal hinterließ in der Vergangenheit bereits etliche "footprints" in der internationalen Musiklandschaft - mit eigenen innovativen Projekten wie Depart, Full Circle, Roots Ahead, Voices of Time, Stories oder Free Tenors; als kompetenter Sideman bei Art Farmer, Carla Bley oder Joe Zawinul - und vor allem durch sein virtuoses Spiel im Vienna Art Orchestra, dem er an der Seite von Mathias Rüegg bis zum Schluss die Treue hielt. Sein aktuelles Projekt nennt er programmatisch "Groove", die neue CD trägt den vielversprechenden Titel "Where sparks start to fly" - und Harry Sokal erfüllt wie immer alle Erwartungen!
Und zwar in erster Linie, weil er es wie wenige andere versteht, individuelle technische Perfektion in den Dienst der musikalischen Sache zu stellen. Ein "musician's musician" par excellence, für den es primär um den Inhalt und erst sekundär um den Applaus geht. In Harry Sokal "Groove" bedient sich der Saxophon-Meister des bestens eingespielten Rhythmusgespanns Raphael Wressnig an der Hammond B 3 Orgel und Lukas Knöfler am Schlagzeug, die in verschiedenen Konstellationen seit Jahren zusammen arbeiten. Wressnig hat im Laufe seiner Karriere eine ganz eigene Stimme auf seinem Instrument gefunden, die irgendwo im Spektrum zwischen Jimmy Smith und Billy Preston angesiedelt ist aber ihre Basis im R&B nicht verleugnet. Lukas Knöfler kommt aus dem Jazz und hat in der Nouvelle Cuisine Big Band und an der Seite von Karl Ratzer wichtige Lebenserfahrungen sammeln können.
Gemeinsam sind sie "Groove" - und das tun sie auch, bis die Funken sprühen ...
(Christoph Huber, Porgy & Bess, Wien)

1 Rocket 04:52
2 Hexensabbath 06:33
3 Less we can 06:12
4 Zephyr 05:51
5 Growlin the Blues 06:33
6 Saxman 06:10
7 Soul Eyes 08:07
8 Magic Transition 02:03
9 Erzherzog Johann Jodler 07:10

Anzahl:  
 

< Zurück