Detailansicht

Murder - Songs from the Dark Side of the Soul

ID: US 0399CD
Künstler: VARIOUS
Komponist:
VÖ Datum: 2010-01-29
Label: Trikont
Region:
Stil: Mörderballaden
Typ: CD
Anzahl CDs: 1
Code: 160
Preis: 16,50 EUR   (exkl. MwST.: 13,75)
Info:
Songs about Murder and Crime in Blues, Hillbilly,
Jugband-Music, Calypso, R&B and Tin Pan Alley featuring:

* Jimmie Rodgers * Ethel Waters * Sonny Boy Williamson * Lord Executor * Billy Boy Arnold * Wilmouth Houdini and his Humming Birds * Roosevelt Sykes * Memphis Minnie * Bessie Smith & Her Blue Boys * Wade Mainer * Zeke Morris * Blind Boy Fuller * A'nt Idy Harper & The Coon Creek Girls * Honeyboy * Little Walter and his Jukes * Louis Armstrong with Louis Jordan and his Tympany Five * Champion Jack Dupree * The Stanley Brothers * Archibald * Henry Thomas Ragtime Texas * G. B. Grayson & Henry Whitter * Billie Holiday * Lonnie Johnson * The Delmore Brothers *


Geldgier, Eifersucht, sexuelle Begierden, Schuld und Macht waren Motive für Mordtaten von Anbeginn der Menschheit. Seit Kain und Abel haben Mordgeschichten die Vorstellungskraft der Menschen aufgewühlt. Erzählungen, die zuerst mündlich zirkulierten, wurden bald niedergeschrieben und als religiöse Texte, Volksmärchen, regionale Sagen und Legenden verbreitet - oft in Form von Groschen-heften als billige Straßenliteratur.
Später hielten diese Geschichten Einzug in das Repertoire von Hillbillysängern, Bluestroubadouren, Jugbands und Calypso-Entertainern, die sie ab den 1920er Jahren auf Schallplatten bannten, wobei laufend neue Mörderballaden ins Repertoire aufgenommen wurden, von denen in der Zeitung zu lesen war oder die jemand erzählte. Auf dieser CD "Murder" versammeln sich Songs von der Nachtseite des Lebens. Lieder von brutalen hinterhältigen Verbrechen, von wahnsinnigen Mördern und unschuldigen Opfern. Die Motive bleiben oft unklar, die schlimme Tat allerdings eindeutig. Die idyllischen Landschaften in denen sich das Verbrechen abspielt, passen meist so gar nicht zu der Tragik und dem Grauen der Taten und steigern die Abscheulichkeit der besungenen Greueltaten. Immer wieder geht es aber auch um Balladen über "Outlaws", die durch ihre Untat die Verbrechen an den Armen rächten. Schöne Stimmen - wunderbare Musik - grausame Texte.


Anzahl:  
 

< Zurück