Detailansicht

CELLOSONATE OP.47/+

ID: HMG 501758
Künstler: BERTRAND,E./AMOYEL,P.
Komponist: ALKAN,C.V./LISZT,F.
VÖ Datum: 2008-08-15
Label: Harmonia Mundi
Region: Harmonia Mundi Gold
Stil:
Typ: CD
Anzahl CDs: 1
Code: 0
Preis: 12,50 EUR   (exkl. MwST.: 10,42)
Info:
Emmanuelle Bertrand
Pascal Amoyel

Transzendentale Virtuosität.
Charles-Valentin Alkan und Franz Liszt - die Namen dieser beiden berühmten Pianisten des 19. Jahrhunderts werden ür gewöhnlich mit einem Stil assoziiert, der sich auf transzendentale Virtuosität gründet. Doch sowohl die Spätwerke Liszts mit ihrem düsteren und elegischen Charakter als auch die wunderbare Cellosonate op.47, die Alkan in der Jahrhundertmitte schrieb, reflektieren das gemeinsame Ideal eines gereinigten Ausdrucks und eine poetische Vision der Instrumentalmusik. Die Kammermusik wurde zum bevorzugten Betätigungsfeld, in dem die meditativen, spirituellen und experimentellen Tendenzen der beiden universell gebilderten Künstler zum Ausdruck kamen.

1 [Première] Elégie pour violoncelle et piano S.130 (1874)
Andante Franz Liszt 6'42
2 Romance oubliée pour violoncelle et piano S.132 (1880)
Andante, malinconico Franz Liszt 3'36

Sonate de concert op.47 pour piano et violoncelle en Mi majeur (1857) Charles Alkan
3 Allegro molto 10'29
4 Allegrettino 7'06
5 Adagio 9'52
6 Finale alla saltarella. Prestissimo 5'59

7 La Lugubre Gondole ["Troisième Elégie"] pour violoncelle et piano S.134 (1882-85)
Andante mesto, non troppo lento Franz Liszt 9'34

8 Die Zelle in Nonnenwerth pour violoncelle et piano S.382 (c. 1883)
Andantino [transcription de la mélodie éponyme] Franz Liszt 5'46
9 Deuxième Elégie pour violoncelle et piano S.131 (1877)
Quasi Andante Franz Liszt 5'55

Wiederveröffentlichungen der HM Gold-Serie finden Sie hier im Überblick

Anzahl:  
 


< Zurück